Schon jetzt an ein barierrefreies Baden denken

Dank gesunder Lebensweise und dem medizinischen Fortschritt erleben wir das Älterwerden aktiv und vital und denken meist zu spät an barierrefreies Baden. Doch was ist notwendig, um möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen zu können? Wer zuhause alt werden möchte, sollte frühzeitig an eine barrierearme Ausstattung des Badezimmers denken. Kommt eine Komplettsanierung gerade nicht in Frage, können auch schon kleine Sanierungsmaßnahmen zu mehr Komfort im Badezimmer führen.

Ein nahezu schwellenloses Bad garantiert maximale Bewegungsfreiheit, Behaglichkeit und Sicherheit. Mit einer weitsichtigen und intelligenten Planung können Sie Ihr Bad über viele Jahre problemlos nutzen.

Denken Sie bei Ihrem altersgerechten Umbau des Badezimmers an:

  • Alle Badbereiche sollten unkompliziert auch mit Gehhilfe oder Rollstuhl erreicht werden
  • Eine bodenebene oder nahezu bodenebene Dusche ermöglicht später ein problemloses Betreten der Dusche – auch mit dem Rollstuhl
  • Eine großzügig geplante Dusche mit genügend Raum für Sitzhilfen bietet maximalen Komfort
  • Ein unterfahrbarer Waschtisch sorgt dafür, dass man auch mit einem Rollstuhl das Waschbecken bequem erreichen könnte
  • Die Planung sieht vor, dass im Nachhinein zusätzliche Haltegriffe und Hilfen installiert werden können, falls diese benötigt werden sollten